18. März 2012

Wachkoma







Inhaltsangabe
Eine ausgebrannte Mittvierzigerin am Hochpunkt ihrer Karriere, ein paar Koffeintabletten und eine Aufwärtsbewegung als Lebensinhalt. Beata steckt in einer tiefen Lebenskrise! Die Suche nach neuen Wegen, mit Blick auf die zweite Lebenshälfte, beginnt ... Geheimnisvoll, anziehend, mit einer berührenden Botschaft: Manchmal sind unsere großen Ziele nur kleine Pinselstriche in einem wunderschönen Gemälde. Der Film zum Buch ist bereits in Planung. 

Mein Fazit
Wachkoma behandelt ein Thema das in der heuteigen Gesellschaft kaum mehr aufmerksakeit bekommt. Wer kennt nicht das gefühl total ausgepowert zu sein und trotz aller anstrengung nicht vom Fleck zu kommen. Beatas Entwickelung zu verfolgen öffnet einem die Augen und lässt den Leser darüber nachdenken was wirklich wichtig im leben ist und ob man sich auf dem Weg sein Ziel zu erreichen nicht doch selber verloren hat. Jeder sollte sich etwas Zeit freischaufen die nichts mi arbeit oder Karriere zu tun hat um sich auf sich selber zu besinnen.
Jasmine P. Meranius schafft es das man sein Leben reflektiert und überlegt ob man glücklich mit dem ist was man Hat oder ob einem grade im privaten Umfeld etwas fehlt.
Grade in einer Zeit in der Begriffe wie Burn.out und Stress den Alltag bestimmen ist diese Buch nur zu empfehlen den es öffnet einem neue Perspektiven.
An Jasmine P. Meranius einen grossen Dank für diese literarische Kleinod das in keiner Büchersammelung fehlen sollte.

 Super Buch, nur zu empfehlen

1 Kommentar:

  1. Klingt echt Intressant, werd ich mir besorgen.

    AntwortenLöschen